Meine Reise 0
Teilen

bac_traille1

Die Seilfähre besteht im Grunde aus zwei Teilen: einerseits einem Fährschiff (mit Ladeklappe) und andererseits einem auf 20 Meter Höhe zwischen den beiden Ufern gespannten Kabel, woran das Schiff befestigt ist.

Dieses System erlaubt dem Fährschiff den Rhein allein durch die Triebkraft der Strömung zu überqueren. Im Jahr 1945 ist die alte Seilfähre von Seltz-Plittersdorf auf dem Rhein als Ersatz für die Schiffsbrücke durch die französische Armee in Betrieb genommen worden. Eigentümer ist seit 1998 der Generalrat des  Bas-Rhin, der auch ihren Betrieb garantiert.

Das neue Fährschiff ist eine Einheit ganz aus Aluminium, die aus drei Schwimmern besteht (wie ein Trimaran), die eine breite Ladebühne sowie ein zentrales Deck für das Steuerhaus tragen. Es kann 70 Passagiere, 28 Fahrräder und bis zu 6 Kraftfahrzeuge gleichzeitig transportieren. Es ist ebenfalls für Personen mit eingeschränkter Mobilität zugänglich.   

Das Fährschiff entspricht dem Prinzip der nachhaltigen Entwicklung. Es ist nicht motorisiert worden und benutzt weiterhin die Strömung des Flusses, um diesen zu überqueren. Es wird Solarzellen und ein Wasserrad für seine Energieproduktion an Bord haben. Außer der Ladeklappe schließt die Modernisierung der Fähre auch die Neuanfertigung der schwimmenden Zugangsrampen auf beiden Ufern ein ; dazu gehört ebenfalls die Sicherung der Anlagen entsprechend der Vorschriften der Binnenschifffahrt, die Erneuerung des Seilsystems sowie der Neuausbau und die Aufwertung des Umfeldes der Fähre.

 

 

bac_traille2Fahrplan

vom 01. April bis 30. September
Montag bis Freitag 6 Uhr bis 20 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage 6 Uhr 30 bis 22 Uhr 

vom 01. Oktober bis 31. März
Montag bis Freitag 6 Uhr  bis 20 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage 7 Uhr bis 20 Uhr 

 

www.inforoute67.fr